In der Reihe der schönsten griechischen Inseln dürfen meine Naxos Tipps nicht fehlen. Die größte Insel der Kykladen liegt im ägäischen Meer und überzeugt nicht nur mit traumhaften Sandstränden, sondern auch mit einer vielfältigen Landschaft und einer malerischen Altstadt. Auf Sightseeingtour gehen, entspannte Tage am Strand verbringen oder die nahe liegenden Inseln erkunden: All das ist möglich auf Naxos. Wo Ihr was erleben könnt erfahrt Ihr in meinen Naxos Tipps.

Griechenland Naxos Tipps

©saiko3p/Shutterstock.com

Naxos Tipps



Naxos Tipps im Überblick

Anreise & Transfer

Nach Naxos gibt es derzeit keine Direktflüge aus Deutschland. Die Anreise mit dem Flugzeug erfolgt meist mit einem Zwischentstopp in Athen mit anschließendem Inlandsflug. Günstige Flüge nach Naxos findet Ihr hier. Naxos Flughafen liegt etwa 3 km von Naxos Stadt entfernt. Um zu Eurem Hotel zu kommen, könnt Ihr Euch im Voraus entweder ein Shuttle buchen oder Ihr leiht Euch einen Mietwagen. Günstige Mietwagen für Naxos findet Ihr hier. Eine günstigere Alternative ist die Buchung eines Direktfluges nach Mykonos. Von da aus besteht die Möglichkeit mit der Fähre nach Naxos überzusetzen. Die Überfahrt dauert etwa zwei Stunden. Zudem habt Ihr so die Möglichkeit, Mykonos zu erkunden. So lässt sich eine Reise nach Naxos wunderbar mit einer Inselhoppingtour verbinden. Was Ihr alles auf Mykonos erleben könnt, erfahrt Ihr Ihr.

Griechenland Naxos Architektur

©Aetherial Images/Shutterstock.com

Sightseeing

Greichenland Naxos Stadt

©leoks/Shutterstock.com

Naxos Stadt, auch Chora genannt, ist ein perfekter Ort für eine Sigthseeingtour. Das Wahrzeichen der Stadt, das Portara, befindet sich auf einem Berg auf der kleinen vorgelagerten Insel Palatia, die über einem Steg mit Chora verbunden ist. Das Tor ist Teil des nie fertig gestellten Apollo Tempels. Wenn man mit der Fähre ankommt, ragt Portara wie ein überdimensionaler Bilderrahmen auf der Insel empor. Historische Gebäude in venezianisch-kykladischer Architektur, eine charmante Hafenpromenade und labyrinthartige Gässchen setzen einen zurück in die griechische Geschichte und Mythologie. Bummelt durch die Gassen der

Griechenland Naxos Portera

©Nataliia Budianska/Shutterstock.com

Stadt, die Euch zum Kastro, dem Schloss der Stadt, hinauf führen. Bereits der Weg dahin durch das Burgenviertel ist einen Spaziergang wert. Die zahlreichen Tavernen und Cafés laden zu typisch griechischen Köstlichkeiten ein.

Wer einen Mietwagen hat, sollte unbedingt einen Abstecher zum Bergdorf Apiranthos machen. Das ursprüngliche Dorf gibt einen authentischen Einblick in das Leben der Griechen ohne touristischen Schnick Schnack. Ein weiterer lohnenswerter Ausflug ist der Besuch des Eggares Olive Oil Museums, in dem Ihr die Kunst der Olivenölpressung kennen lernt.

Strände

Das eigentliche Highlight von Naxos sind definitiv die Strände. Im Süden der Insel reihen sich die kilometerlangen goldgelben Sandstrände wie eine Perlenkette aneinander und werden nur durch felsige Landzungen unterbrochen. Der bekannteste unter ihnen ist der Plaka Beach. Bars, Tavernen und Sonnenliegen lassen es hier einem an nichts fehlen. Die nördlichen Abschnitte des 5 km langen Strandes haben sich mit der Zeit zu FKK-freundlichen Bereichen entwickelt. Durch die mit Gras bewachsenen Dünen erinnert der Strand an die Ostseeküste. Nördlich von Plaka liegt der Agios Anna Beach. Da sich viele Hotels entlang des Strandes niedergelassen haben, gehört er zu den gut besuchteren Stränden. Allerdings bietet er dafür auch ein vielfältiges Angebot an hippen Bars und Tavernen. Südlich vom Plaka Beach nehmen die Besucherzahlen deutlich ab und die Chancen, hier eine einsame Bucht ganz für sich allein zu finden, stehen hoch. Weiter südlich befinden sich Ormos Beach und Mikri Viglia, die insbesondere bei (Kite-)Surfern sehr beliebt sind. An den Stränden finden sich diverse Surfschulen mit Kursen und Geräteverleih.

Griechenland Naxos Bucht

©Mila Atkovska/Shutterstock.com

Griechenland Naxos Strand

©saiko3p/Shutterstock.com

Aktivitäten

Neben allerlei Wassersportaktivitäten wie (Kite-)Surfen, Schnorcheln und Tauchen bietet Naxos auch ein sportliches Programm für Trekking-Fans. Der Zas Mountain, benannt nach dem griechischen Gott Zeus, im Zentrum der Insel lässt sich über Wanderwege besteigen. Oben angekommen bietet sich ein spektakulärer Ausblick über die Insel. Am Fuße des Berges befindet sich die Spileon Agia, die meist besuchte Höhle auf Naxos. Laut griechischer Mythologie wurde Zeus in dieser Höhle vor seinem Vater Kronos versteckt, der – bis auf Zeus – alle seine Kinder direkt nach der Geburt aufgefressen hatte. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, sollte unbedingt einen Tagesausflug auf einer der Nachbarinseln Paros, Santorini, Mykonos oder Delos machen. In Naxos Stadt haben sich diverse Reiseagenturen darauf spezialisiert.

Griechenland Santorini Oia Town

©PHOTOCREO Michal Bednarek/Shutterstock.com

Ihr möchtet nun unbedingt Urlaub auf der griechischen Insel machen? Hier findet Ihr das passende Naxos Schnäppchen. Oder möchtet Ihr Euch auch über die anderen Ziele in Griechenland informieren? Hier findet Ihr weitere Tipps für KretaRhodosSantoriniKos, Kreta, Zakynthos und Kefalonia. Falls Ihr bisher unschlüssig seid, wo es als nächstes für Euch hingehen soll, empfehle ich Euch einen Blick in meine Urlaubsschnäppchen zu werfen. Falls Ihr keine Angebote mehr verpassen wollt, meldet Euch bei meinem Newsletter oder dem kostenlosen WhatsApp Deal-Alarm an, mit dem Ihr die besten Deals direkt aufs Smartphone bekommt.