Du möchtest dieses Jahr nach Griechenland reisen? Dann kommen meine Lefkada Tipps wie gerufen. Lefkada ist ein wahres griechisches Juwel. Die Insel liegt wie Korfu und Zakynthos im Ionischem Meer und bietet das richtige Rezept für einen perfekten Sommerurlaub. Azurblaues Wasser, weißer Sand und malerische Buchten sorgen für Strandidylle pur. Wer sich sportlich betätigen möchte, findet in Lefkada ein breites Angebot an Funsportarten. Weitere Details erfahrt Ihr in meinen Lefkada Tipps.

Lefkada Tipps



Lefkada Tipps im Überblick

Anreise & Transfer

Derzeit wird Lefkada ab Köln, Düsseldorf, München, Stuttgart und Frankfurt direkt angeflogen. Günstige Flüge nach Lefkada findet Ihr hier. Der Flughafen Preveza liegt auf der Halbinsel Actium, etwa 12 km von Lefkada entfernt. Die Flugzeit beträgt zwischen 2 – 3 Stunden. Am Flughafen kann man entweder mit dem Bus fahren oder ein Auto mieten. Wer Lefkada während seines Griechenlandurlaubs besuchen möchte, kann auch von Athen oder Thessaloniki mit dem Auto fahren. Lefkada ist die einzige Insel im Ionischen Meer, die durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist, und mit dem Auto erreicht werden kann. Die Fahrt aus Athen bzw. Thessaloniki dauert in der Regel 5 Stunden. Von Kefalonia aus setzen zudem Fähren nach Lefkada über.

Sightseeing

Griechenland Lefkada Stadt

©Ververidis Vasilis/Shutterstock.com

Die gleichnamige Hauptstadt der Insel im Norden der Insel bietet ein attraktives Sightseeing-Programm. Bereits beim Schlendern durch die Gassen versetzen einen die hier erklingenden Volkslieder in das ehemalige Lefkada. Die eindrucksvolle Architektur des 17./18. Jahrhundert erlebt Ihren Höhepunkt in den Tempeln, Türmen und Kirchengebäuden, die die Stadt zieren. Vor der Stadt steht die Burg von Agia Mavra, die über einen schmalen Streifen Land mit der Insel verbunden ist. Die ehemalige Abwehranlage ist heute das Zuhause zahlreicher geschützter Vogelarten und eine beliebte Sehenswürdigkeit. Agia Mavra ist die Schutzpatronin von Lefkada, der zu Ehren im Inneren der Burg

Griechenland Lefkada Burg

©Netfalls Remy Musser/Shutterstock.com

eine Kirche errichtet wurde. Weiteres Highlight sind die kleinen Fischerhäuser und Windmühlen. An der Südspitze der Insel befindet sich der Leuchtturm Doukato, Ehemals stand hier der Tempel Appollona, in dem sich im 6. Jahrhundert ein bizarres Ritual entwickelte: Unglücklich Verliebte nahmen sich hier das Leben und stürzten sich die 60 Meter hohen Klippen hinunter. Benannt ist die Klippe nach ihrem angeblich ersten Opfer, der Dichterin Sappho. Heute wird sie allerdings, in Anlehnung an die zahlreichen Frauen, die sich hier das Leben nahmen, auch Kavos Tis Kyras, zu deutsch „Damenkap“, genannt.  Bereits der Weg zum Leuchtturm entlang der Küste ist ein kleines Abenteuer und eine gute Möglichkeit, die Insel besser kennen zu lernen.

Strände

Dass man für pudrig-weißen Sand und türkisfarbenes Wasser nicht in die Karibik reisen muss, beweisen die Strände in Lefkada. Viele der Strände werden jährlich mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, ein Prädikat für besonders sauberes und qualitativ hochwertiges Wasser. Auch international sind Lefkadas Strände nicht unbeachtet geblieben. Im Norden der Insel zählen Kathisma, Milos und Pefkoulia Beach zu den schönsten Stränden. An den kilometerlangen, teilweise kieseligen, Abschnitten gibt es Sonnenliegen, Bewirtung und Möglichkeiten, sich zurück zu ziehen.

Griechenland Lefkada Tipps: Egremni

©Lucian BOLCA/Shutterstock.com

Im Süden der Insel laden der Egremni Beach und Porto Katsiki Sonnenanbeter ein. Porto Katsiki ist eine malerische Bucht, die von dicht bewachsenen Felsen eingeschlossen ist, und gehört zu den schönsten Stränden der Insel! 2017 wurde der Strand mit dem Travelers Choice Award von Tripadvisor ausgezeichnet. Auch wenn er damit kein Geheimtipp mehr ist: Ein Besuch ist ein absolutes Muss. Auch der Egremni Beach braucht sich diesbezüglich nicht zu verstecken und wurde mit dem Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet.

Porto Katsiki Strand Lefkas

©Ivo Vitanov Velinov/Shutterstock.com

Freizeitaktivitäten

Wer seine Zeit nicht mit Sightseeingtouren oder in der Sonne liegen verbringen möchte, kann sich diese auch mit einen der zahlreichen Freizeitaktivitäten vertreiben. Unter Wind- und Kitesurfen ist Lefkada schon lange kein Geheimtipp mehr. Sie tummeln sich vor allem im Süden am Vasiliki Beach. Aufgrund ihrer Lage bietet sie optimale Bedingungen für diese Wassersportarten. Auch Tauchen, Reiten oder Segeln sind hier möglich. Da Lefkada zu 90% aus Bergen besteht, kommen vor allem Mountainbiker voll auf Ihre Kosten.

Ausflüge

Skorpios ist eine vorgelagerte Insel im Osten von Lefkada und weltweit bekannt. Sie war jahrelang die Sommerresidenz des Reedereimoguls Aristoteles Onassis. 1963 kaufte er die Insel und verwandelte sie in eine grüne Oase und exklusive Partyhochburg. Politiker, Schauspieler und Adlige kamen regelmäßig zu den Feiern auf Onassis. Heute befindet sich die Insel zwar immer noch im Familienbesitz, allerdings wird sie seit 2013 verpachtet. Anlegen ist hier also nicht möglich, der Seeweg vorbei ist allerdings frei gegeben ;) Die Nydri-Wasserfälle befinden sich im Zentrum der Insel, nur 15 Minuten von Nydri Stadt und 35 Minuten von Lefkada Stadt entfernt. Auch die umliegende Natur ist einen Spaziergang wert.

Ihr seid Euch noch unsicher, welche griechische Insel Ihr erkunden möchtet? Weitere Tipps für Eure Reise nach Griechenland findet Ihr hier. Falls Ihr bisher unschlüssig seid, wo es als nächstes für Euch hingehen soll, empfehle ich Euch einen Blick in meine Urlaubsschnäppchen. Falls Ihr keine Angebote mehr verpassen wollt, meldet Euch bei unserem Newsletter oder unserem kostenlosen WhatsApp Deal-Alarm an, mit dem Ihr die besten Deals direkt aufs Smartphone bekommt.