Hier erfahrt Ihr, wo Ihr die einzigartigen Werke vom wohl berühmtesten Street Art Künstler Banksy entdecken könnt. Auf der ganzen Welt verteilt, platziert der bis heute anonyme Street Art Künstler seine humoristischen und sozialkritischen Wandgemälde. Die damals neue Druckart und der aufregende Stil sorgten nicht nur in der Street Art Szene für seinen rasanten Erfolg. Die weltweite Aufmerksamkeit nutzt  Banksy heute, um seine meterhohen Motive mit gesellschaftskritischen Botschaften zu versäen. Banksys Werke treffen den Nerv der Zeit, weshalb zahlreiche Kunstausstellungen in den verschiedensten Städten der Welt Tausende von Besuchern anziehen. Ich verrate Euch nun, in welchen Städten Ihr original Banksy Street Art entdecken könnt.

Banksy Graffiti London

Banksy Graffiti in London ©SamuelThomas/Shutterstock.com

Banksy Street Art Destinationen

„Banksy“ steht mittlerweile nicht mehr nur für einen Straßenkünstler, sondern synonym für eine ganze Bewegung innerhalb der Street Art Szene. Die Community rund um die Banksy Street Art ist riesig und fast schon vergleichbar mit dem Hype der Apple-Jünger, die tagelang vor den Geschäften campen. Grund dafür ist vermutlich auch seine Anonymität, denn bis heute weiß so gut wie niemand, wer hinter dem Pseudonym steckt. Scheinbar bekannt ist nur sein Geburtsort Bristol in Großbritannien und sein ungefähres Geburtsjahr 1974. Seine Anonymität, kombiniert mit dem Gefühl der Euphorie sowie der Kunstfertigkeit und Erfahrenheit von Banksy, machen ihn zu dem berühmtesten und kontroversesten Straßenkünstlern unserer Zeit.

Deutschland

In verschiedenen Städten Deutschlands ist Banksy Street Art zu finden. In Hamburg sorgte der „Bomb Hugger“ 2017 für viel Aufsehen, da das Stencil unter dem Plexiglas zerstört und wieder restauriert wurde.

In Berlin sind ebenfalls berühmte Banksy Bilder zu finden, darunter der „Flower Chucker“. In der Staatsgalerie Stuttgart findet Ihr das 2018 bei einer Aktion selbst zerstörte Banksy Werk „Ballonmädchen“ wieder.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Staatsgalerie (@staatsgaleriestuttgart) am

Großbritannien

In Großbritannien, speziell Bristol und London, sind die meisten Banksy Bilder verstreut. Am bekanntesten sind das „Mild Mild West“, „Man Hanging From Window“, „Panda with Guns“ und „The Grim Reaper“ in Bristol.

In London warten Highlights wie „Snorting Copper“, „Sweep it Under the Carpet“ und „Slave Labour“. Das British Museum in London besitzt zudem die gefälschte Zehn-Pfund-Note mit dem Gesicht von Lady Diana.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Emily McKay (@emilymckay90) am

Frankreich

Banksys Werke in Paris beschäftigen sich mit den Schicksalen geflüchteter Menschen. Ende 2018 tauchten sechs neue Werke von Banksy auf, wovon ihm allerdings nur die Hälfte offiziell zugeschrieben wird.

Das zweifelsohne von ihm entstandene Schablonenbild an der Tür des Pariser Clubs Bataclan, in dem 2015 der islamistische Anschlag statt fand, wurde kürzlich gestohlen und ist seither leider verschollen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von World of street art (@worldoftreetart) am

Italien

Auch in Italien war Banksy unterwegs. In Neapel findet Ihr eines seiner bekannteren Werke „Madonna con la Pistola“. Auch in Venedig ist ein Bild am Kanal aufgetaucht, das scheinbar von Banksy stammen soll.

Bei einigen Werken ist man sich sicher, dass sie von Banksy stammen, da sie exakt seinem Stil entsprechen. Allerdings äußert sich Banksy nicht zu jedem seiner Werke, weshalb es viele Spekulationen gibt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Erika (@_aurolle_) am

Israel

In Israel, dem heiligen Land der Bibel, hat Banksy gleich mehrere Werke hinterlassen, darunter zwei seiner bekanntesten Werke „Balloon Girl“ und „Israeli & Palestinian Pillow Fight“ in der Westbank Israels.

Gleich zwei sarkastische Graffitis im Westjordanland, die die Politik Trumps kritisieren, sollen von Banksy entstanden sein. Die bekannte Friedenstaube mit kugelsicherer Weste „Dove of Peace“ befindet sich in Bethlehem.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Consuelo de Gara (@consuelo_dg) am

Westjordanland

Der Street Art Künstler Banksy hat die Mauer zwischen Israel und dem Westjordanland zu einem Kunstprojekt erklärt und nun sogar direkt daneben ein eigenes Hotel mit zahlreichen Kunstinstallationen eröffnet.

Das „The Walled Off Hotel“ ist ein Boutique-Hotel mit künstlerisch gestalteten Zimmern in typischen Banksy-Humor, das man nur zu Fuß vom Checkpoint 300 an der Grenzmauer zwischen Palästina und Israel erreicht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von solon (@solon1975) am

Australien

Banksy Werke verbreiteten sich auch 2003 in Australien. Alleine in Sydney befinden sich gleich mindesten zwei seiner Street Art Künste. Der berühmte „Little Diver“ von Banksy wurde leider erst kürzlich überpinselt.

Vor allem in Melbourne könnt Ihr zahlreiche Banksy Bilder erspähen. Darunter die bekannten Banksy-Ratten, „GCHQ Gouvernement Spies Telephone Box“ und das bekannte Werk „Keep Your Coins, I Want Charge“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mark Kilbride (@kilbridemark) am

Kanada

Banksy Street Art ist auch in Kanada zu finden. Zu den berühmtesten Werken in Kanada zählen der Wachmann mit dem rosafarbenen Ballon-Hund, der sich auf der Rückseite des Polizeipräsidiums in Ontario befand.

Manche Werke wurden auch bereits übermalt, wie beispielsweise das Werk „Interest in People“, das an einem Bekleidungsgeschäft in Toronto angebracht war und auf die kapitalistische Gesellschaft hinwies.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Banksy Exhibit (@banksyexhibit) am

Mali (Afrika)

In Mali in Afrika wurden ebenfalls mehrere Banksy Street Arts entdeckt, die sich sozialkritisch in die Umgebung integrieren. Dabei wird meistens die Armut, Trockenheit und die Absurdität der Verwendung von Wasser dargestellt.

Eines der bekanntesten Werke ist wohl Banksys „nacktes“ Zebra, dessen Streifen frisch gewaschen von einer Dame auf eine Wäscheleine gehängt werden. Das Werk „Washing Zebra Stripes“ befindet sich in der Hauptstadt Timbuktu.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Banksy Pieces (@banksypieces) am

New York (USA)

In den Vereinigten Staaten war Banksy genauso fleißig, wie in Europa. In New York findet Ihr unglaubliche viele von Banksys Bildern, darunter „Rodeo Cowboy Kid“, wo Banksy aus einer kaputten Wand ein Kunstwerk schaffte.

Weitere Werke in New York sind „Graffiti is a Crime“, „One Original Thought“ in Brooklyn, der berühmte Roboter, der einen Barcode sprayed sowie die überdimensionale Ratte mit Schirm „Let Them Eat Crack“ in der Wall Street.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bryan (@bryhoc) am

Louisiana (USA)

Auch in dem Bundesstaat Louisiana, vor allem in New Orleans, hat Banksy fleißig die Wände mit seinen Kunstwerken besprüht. Eines der aktuellsten und berühmtesten Werke Banksys in New Orleans ist „Girl with Umbrella“.

Das Bild „Abraham Lincoln“ spielt auf den Hurrikan Katrina und die langsame Instandsetzung der Stadt an. Das ehemalige bereits abgerissene Banksy Werk „Musicians“ zeigte eine Blaskapelle mit Gasmasken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jacob Fenster (@jfenster09) am

Kalifornien (USA)

Die meisten Banksy Street Arts in Kalifornien befinden sich in San Francisco und Los Angeles. Zu den beliebtesten Banksys in San Francisco gehören „Peaceful Hearts Doctor“, „If At First You Don’t Succeed“ und „No Trespassing“.

In Los Angeles trefft Ihr auf Werke wie „Child Soldier“, „Swing Girl“, „I’m Out Of Bed Rat“, „Aerial Flower Girl“, „Old Woman You Looked Better On MySpace“, „Better Out Than In“ oder den berühmten Affen „Laugh Now“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jacob Fenster (@jfenster09) am

Das könnte Euch auch noch interessieren…