Ihr seid auf der Suche nach einer Amex Kreditkarte, die dauerhaft kostenlos sein soll? Dann seid Ihr hier genau richtig! Mit der American Express Blue Card bekommt Ihr Einblicke in exklusive Vorteile von Amex, ohne Jahresgebühren zahlen zu müssen.

amex-blue-card

Dass eine Karte aus dem Hause American Express im ersten Jahr als auch in den Folgejahren kostenlos ist, sieht man nicht alle Tage. Zusammen mit der Payback Amex ist dies die einzige Karte, auf die dieser Punkt zutrifft. Aber lohnt sich die Karte denn überhaupt und erfüllt sie die Anforderungen einer guten, beitragsfreien Kreditkarte?

Im Folgenden werde ich Euch die American Express Blue Card vorstellen, all ihre Vor- und Nachteile nennen und Euch dann am Ende mögliche Alternativen aufzeigen.

Alle Vorteile der American Express Blue Card

Schon zu Beginn werden Neukunden mit einem attraktiven Willkommensbonus gelockt: ganze 35 Euro Startguthaben. Die Kartenaktivierung muss nur innerhalb von vier Wochen nach Erhalt erfolgen und dazu eine eine Transaktion über mindestens einen Euro abgewickelt werden. Nach spätestens fünf Werktagen ist die Gutschrift auf Eurem Kartenkonto hinterlegt.

  • dauerhaft 0 € Jahresgebühr
  • 35 € Startguthaben als Willkommensbonus
  • 0 € für Zusatzkarte
  • 0 € für Ersatzkarte
  • kontaktloses Bezahlen
  • Apple Pay
  • individueller Verfügungsrahmen
  • American Express SafeKey & weitere Amex-Specials
  • weltweite Verkehrsmittel-Unfallversicherung

Normalerweise fallen für alle American Express Kreditkarten Gebühren an. Nur die Blue Card und die Payback Amex stellen Ausnahmen dar. Falls Ihr also im ersten Jahr und in den Folgejahren keine jährliche Gebühren zahlen wollt, seid Ihr hier genau richtig!

Außerdem sind sowohl Ersatz- als auch Partnerkarte beitragsfrei! Falls Ihr also eine Zweitkarte benötigt oder Eure Hauptkarte verloren habt, könnt Ihr kostenlos eine weitere Karte beantragen! Dies ist nicht bei jedem Anbieter möglich!

Mit der Karte könnt Ihr sowohl kontaktlos also auch via Apple Pay zahlen. Wie ich weiter unten bei den Nachteilen anspreche, fällt die Funktion Google Pay leider weg.

Mietwagen Berge
Mit der Amex Blue Card genießt Ihr unter anderem die Vorteile der Mietwagenprogramme.

Amex-Specials

American Express ist bekannt für spezielle Zusatzleistungen. Karteninhaber der Amex Blue Card profitieren von folgenden Specials:

  • vergünstigter Priority-Pass für Loungezugang an Flughäfen
  • exklusiver Zugang zu Events mit American Express Experiences
  • Online-Reise-Service
  • Mietwagenprogramme
  • Amex Offers unabhängig vom Kartenumsatz
  • sicher shoppen mit Amex Safe Key

Bei den exklusiven Amex Offers sind interessante Cashback-Angebote und Prämien bei verschiedensten Händlern inbegriffen. Ob Prämien bei Reiseanbietern, in Supermärken oder online – Ihr genießt zum Teil hohe Preisvorteile von bis zu 100 Euro, ohne einen bestimmten Kartenumsatz generieren zu müssen.

Lukas
Genießt mit der kostenlosen Amex Blue ein paar wirklich exklusive Preisvorteile!

Ein weiterer Vorteil der Karte ist der individuelle Verfügungsrahmen auf dem Kartenkonto. Dieser ist abhängig von Eurer Bonität und nicht auf ein bestimmtes Limit beschränkt.

Auch wenn die Blue Card kein so umfangreiches Versicherungspaket wie die Amex Gold Card bietet, ist für dennoch eine Verkehrsmittel-Unfallversicherung im Paket enthalten. Ihr seid als Karteninhaber für einen Unfall mit dem Zug, Taxi oder Flugzeug und im Falle einer Invalidität gut abgesichert.

Ihr sucht aber nach einer kostenlosen Karte, die mehr Zusatzleistungen – auch auf Reisen bietet? Dann schaut doch mal im Artikel über alternative kostenlose Kreditkarten vorbei!

Malediven Palmen Strand
Bezahlt auch auf Reisen ganz einfach bargeldlos.

Alles im Blick mit der Amex App

Die top-bewertete American Express App hilft Euch als Karteninhaber, Bewegungen auf Eurem Girokonto, Kontodaten, Membership Rewards Punkte und noch vieles mehr im Blick zu behalten. Die Anmeldung läuft ganz einfach per Touch ID und Face ID ab.

  • alle Transaktionen in Echtzeit einsehen und verwalten
  • Karte in Notfällen sperren
  • mit Amex Offers alle aktuellen Angebote auf einen Blick behalten
  • mehrere Kartenkonten in einer App verwalten

Welche Kosten unter welchen Bedingungen anfallen, findet Ihr etwas weiter unten in meiner Tabelle zu den Konditionen.

Türkei Cappadocia Breakfast
Mit der Amex App habt Ihr auch im Ausland zu jeder Zeit einen Überblick über Eure Kontoaktivitäten.

Der Kartenantrag läuft außerdem kinderleicht ab, denn es sind nur drei Schritte notwendig. Füllt zuerst das Beantragungsformular auf der Webseite des Unternehmens aus. Danach müsst Ihr euch entweder kurz per Video Ident oder Post Ident identifizieren. Nach Kartenerhalt müsst diese nur noch freischalten.

Alle Nachteile der American Express Blue Card

Auch wenn keine Jahresgebühr anfällt, müsst Ihr als Karteninhaber – wie bei den anderen Amex Kreditkarten auch – Fremdwährungs- und Abhebegebühren zahlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr Euch im In- oder Ausland aufhaltet, denn Ihr müsst überall vier Prozent, mindestens aber fünf Euro, an Abhebegebühr zahlen.

  • 2 % Fremdwährungsgebühr
  • 2 % Auslandseinsatzgebühren
  • 4 % Bargeldabhebungsgebühr, mindestens aber 5 €
  • wenig Versicherungsleistungen
  • kein Google Pay
  • Teilnahme am Membership Rewards Programm kostenpflichtig
  • schlechtere Akzeptanz als Visa und Mastercard
  • zum Sammeln von Meilen eher ungeeignet

Bei Fremdwährungen beläuft sich die Gebühr auf weitere zwei Prozent. Ihr seht also, dass sich die Amex Blue nicht als Reisekreditkarte empfiehlt. Ich empfehle Euch daher, die Blue Card mit einer kostenlosen Kreditkarte wie der Barclaycard Visa zu kombinieren, um hohe Kosten im Ausland und bei Bargeldabhebungen zu vermeiden.

Was auch gegen eine Verwendung der Karte auf Reisen spricht, sind die unzureichenden Versicherungsleistungen. Es gibt weder eine Auslandskrankenversicherung noch irgendwelche Reiseversicherungen.

Auch wenn bei einer kostenlosen Kreditkarte kein riesiges Paket an Versicherungsleistungen vorausgesetzt werden kann, bietet Euch beispielsweise die Advanzia Gebührenfrei Mastercard GOLD mehr Versicherungen – trotz null Euro jährlicher Gebühren.

Die Amex Platinum Card aus dem Hause American Express bietet Euch ebenfalls viele Versicherungsleistungen. Diese Premium-Kreditkarte ist ein Muss für Vielreisende, die Exklusivität wünschen. Schaut doch mal im separaten Artikel vorbei!

USA Los Angeles Venice Beach
Die Amex Blue ist nicht die beste Reisekreditkarte.

Dazu ist die Akzeptanz der Amex Kreditkarten auch nicht so gut wie die von Visa oder Mastercard. Da diese aber immer besser wird, solltet Ihr in den meisten Ländern keine Probleme haben, an Akzeptanzstellen beziehungsweise bei Akzeptanzpartnern zu zahlen.

Bargeldlos zu zahlen sowie Apple Pay wird zwar unterstützt, Google Pay dagegen nicht. Ich rate Euch zur N26 Kreditkarte, wenn Ihr aber nach einer Karte sucht, die alle drei Funktionen, bargeldlos zu zahlen, unterstützt.

Ein weiterer Nachteil: die Teilnahmegebühr am Membership Rewards Bonusprogramm. Damit Ihr auch wirklich Rewards Punkte sammeln könnt, bleibt Euch keine andere Wahl, als Euch für das Bonusprogramm anzumelden. Die Teilnahmegebühr kostet 30 Euro pro Jahr. Dafür bekommt Ihr als Neukunde 5.000 Bonuspunkte, falls Ihr Euch für die Teilnahme am Bonusprogramm entscheidet.

Wellness Yoga
Das Membership Rewards Programm ist nicht kostenlos.

Ihr sucht aber nach einer anderen gebührenfreien Karte, bei der es auch keine verdeckten Kosten gibt? Dann schaut doch mal bei meinen Alternativen für kostenlose Kreditkarten vorbei!

Für wen eignet sich die American Express Blue Card?

Es kann nicht genau gesagt werden, für wen sich die Kreditkarte am besten eignet. Schnäppchenjäger und all diejenigen, die keine Jahresgebühren zahlen wollen, können hier eigentlich nichts falsch machen. Wer allerdings gut versichert sein will, ist hier fehl am Platz.

Wie ich bei den Nachteilen angesprochen habe, ist die American Express Blue Card nicht die beste Reisekreditkarte. Falls Ihr aber einen vollumfänglichen Versicherungsschutz auf Reisen wünscht, kann ich Euch die American Express Gold Card nahelegen. Die Karte deckt wirklich alles ab!

Philipinen Panglao Strand Nacht Mond
Von Bargeldabhebungen – ob im In- oder Ausland – rate ich Euch ab.

Da die Teilnahme am Amex Membership Rewards Bonusprogramm kostenpflichtig ist, handelt es sich nicht um die beste Karte für Vielflieger und eifrige Meilensammler. Schaut doch mal bei der Miles and More Kreditkarte vorbei, wenn Ihr Euch dafür interessiert!

Wenn Ihr die Karte nur für bestimmte Zwecke nutzt und mit einem anderen Modell für Abhebungen kombiniert, ist dies auf jeden Fall hilfreich. Zum Abheben von Bargeld rate ich Euch von der Blue Card jedenfalls ab!

Hier erhaltet Ihr nun einen Überblick über die wichtigsten Leistungen und Konditionen, die im Angebot der American Express Blue Card enthalten sind:

Was? Konditionen
Jahresgebühr (dauerhaft) 0 €
Auslandseinsatzgebühr (weltweit) 2 %
Fremdwährungsgebühr (weltweit) 2 %
Bargeldabhebungsgebühr (weltweit) 4 %, mind. 5 €
Bargeldabhebungslimit 750 €/Woche
Kartenversand 0 €
Kartensperre 0 €
Partnerkarte/Zusatzkarte 0 €
Notfallersatzkarte 0 €
Schufa-Prüfung ja
Kreditrahmen (monatlich) je nach Bonität
Kartentyp Charge Card

Welche Alternativen gibt es?

Ihr seid nicht komplett vom Leistungsangebot der American Express Blue Card überzeugt oder wollt zur Entscheidung andere Kreditkarten heranziehen? Hier habe ich einige Kreditkarten-Alternativen für Euch aufgelistet, die Ihr Euch genauer ansehen solltet:

  • American Express Gold Card: Eine weitere Kreditkarte, ebenfalls aus dem Hause American Express. Zum Einstieg winkt Euch ein einzigartiger Neukundenbonus in Höhe von 20.000 Membership Rewards oder 72 Euro Startguthaben. Dazu seid Ihr optimal versichert!
  • Hanseatic Bank GenialCard: Wenn Ihr keine Lust auf Bargeld- und Fremdwährungsgebühren habt, ist die gebührenfreie Hanseatic Bank GenialCard genau die richtige Kreditkarte für Euch.
  • Miles & More Kreditkarte: Meilen sammeln einfach gemacht! Wenn Ihr Vielflieger seid, gerne Meilen sammelt und vom hohen Willkommensbonus profitieren wollt, dann kann ich Euch die Kreditkarte des Vielfliegerprogramms der Lufthansa empfehlen.
  • Barclaycard Visa: Eine der beliebtesten Kreditkarten überhaupt! Die auch in den Folgejahren gebührenfreie Barclaycard Visa mit 50 Euro Startguthaben ermöglicht Euch weltweit kostenlos Bargeld an Geldautomaten abzuheben.
  • Diners Club Kreditkarte: Diese eher unbekannte Kreditkarte steht für Exklusivität in Form von umfangreichen Versicherungsleistungen und dem kostenlosen Zutritt von Lounges. Damit seid Ihr auf Reisen rundum versorgt!

Eure Wahl ist nicht auf die American Express Blue Card gefallen, die oben genannten Alternativen sind nichts für Euch oder Ihr wollt Euch einen Überblick über weitere Karten verschaffen? Dann schaut doch in der Übersicht aller Amex Kreditkarten oder im Vergleich von kostenlosen Kreditkarten vorbei!

Füssen Neuschwanstein Sommer
American Express bietet Euch verschiedene Kreditkarten an.

Fazit

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass die American Express Blue Card zwar ein paar exklusivere Vorteile bietet als solch manche gebührenfreie Kreditkarte. Alles in allem gibt es dennoch kostenlose Karten, die überzeugender sind. Vor allem gute Versicherungen sind bei der Blue Card Mangelware.

Wenn Ihr von Premium-Services wie den Amex Offers profitieren wollt, beispielsweise zur Ergänzung zu einer anderen Kreditkarte, kann ich Euch die Blue Card empfehlen.

Frankreich Korsika Palombaggia Überblick
Bei der Amex Blue ist kein bestimmter Jahresumsatz notwendig, um die Karte gebührenfrei zu erhalten.

Jedoch sind die hohen Abhebe- und Fremdwährungsgebühren abschreckend. Zwar werden diese auch bei den hochwertigen Kreditkarten aus dem Hause Amex wie der American Express Gold Card und der American Express Platinum Card fällig, jedoch können die genannten Karten diese Gebühren mit wirklich sehr exklusiven Vorteilen und einigen Versicherungsleistungen ausgleichen.

Trotzdem ist die Amex Blue Card nur eine von zwei Kreditkarten des Unternehmens American Express, bei der Ihr dauerhaft von Jahresgebühren befreit seid. Zusammen mit dem Willkommensbonus-Startguthaben in Höhe von 35 Euro könnt Ihr die Karte ohne Hintergedanken testen und Euch ein Bild davon machen. Worauf wartet Ihr dann noch?

Lukas
(3.6 von 5)
Für die Nutzung der Karte wird zwar keine Jahresgebühr fällig, jedoch muss für die Teilnahme am Membership Bonusprogramm extra gezahlt werden. Andere kostenlosen Kreditkarten sind deutlich lohnenswerter.

American Express Kontakt

  • Anschrift: American Express Europe S.A. (Germany branch), Theodor-Heuss-Allee 112, 60486 Frankfurt am Main
  • Webseite: www.americanexpress.com/de-de/
  • Sperrservice: +49 69 9797 2000
  • 24-Stunden-Service-Hotline: +49 69 9797 7788

Häufig gestellte Fragen

Was kostet die American Express Blue Card im Jahr?

Die Kreditkarte kostet Euch nichts und ist dauerhaft ohne Jahresgebühr erhältlich. Dazu erhaltet Ihr ein Startguthaben, das im momentanen Angebotszeitraum bei 35 Euro liegt.

Ist eine Ersatzkarte kostenlos, wenn ich meine Hauptkarte verloren habe?

Ja, Ihr bekommt eine kostenlose Ersatzkarte bereitgestellt. Eine Zusatzkarte ist ebenfalls kostenfrei.

Wie groß ist mein Kreditrahmen?

Die Amex Blue bietet Euch einen flexiblen Kreditrahmen, der von Eurer Bonität abhängig ist.

Wann bekomme ich das Startguthaben gutgeschrieben?

Nachdem die Kartenaktivierung innerhalb von vier Wochen nach Erhalt erfolgt und eine eine Transaktion über mindestens einen Euro vom Karteninhaber durchgeführt worden ist, wird Euch das Startguthaben im Angebotszeitraum innerhalb von fünf Werktagen auf Euer Girokonto gutgeschrieben.

Wie kündige ich meine Kreditkarte?

Ihr könnt das Vertragsverhältnis unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat schriftlich oder telefonisch kündigen. Wendet Euch an den Service Center, falls Ihr Euch für den zweiten Weg entscheidet.

Wann findet der Lastschrifteinzug auf dem Referenzkonto statt?

Die Kartenabrechnung auf dem Girokonto wird nach 30 Tagen durchgeführt.