Man muss nicht immer an den Strand fliegen oder andere Länder erkunden. Wie wäre es damit: Einfach mal im eigenen Land bleiben und die schönsten Wälder in Deutschland entdecken? Statt faul auf der Haut zu liegen und am Strand zu brutzeln, könnt Ihr Euch mal beim Wandern oder Mountainbiken auspowern und den Kopf frei bekommen. Welche atemberaubenden Naturschauspiele und Freizeitmöglichkeiten sich in den traumhaftesten Wäldern in Deutschland auftun, möchte ich Euch nun zeigen und vielleicht motiviert Euch das direkt für Euren nächsten abenteuerreichen Aktivurlaub.

Schönsten Wälder Deutschlands

Wälder in Deutschland

©Luneva Nadya/Shutterstock.com

Die traumhaftesten Wälder findet Ihr in ganz Deutschland verteilt. Ihr habt die schönsten Naturwunder direkt in der Nähe vor der Tür und müsst gar nicht weit wegfahren oder fliegen. In Baden-Württemberg könnt Ihr in den bekannten Schwarzwald fahren, in Bayern in den beeindruckenden Bayerischen Wald, der Thüringer Wald befindet sich – ja, wer hätte es gedacht – in Thüringen, der Teutoburger Wald in NRW und Niedersachsen und der Harz im Herzen von Deutschland erstreckt sich gleich über drei Bundesländer. Auf der Karte erhaltet Ihr nochmal einen Überblick über alle bekannten Waldgebiete und Wälder in Deutschland.

 

Bayerischer Wald

Lage: Oberpfalz, Niederbayern

Höchster Berg: Großer Arber (1456 m)

Der Bayerische Wald erschreckt sich über 100 Kilometer an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien. Bei zahlreichen Freizeitmöglichkeiten könnt Ihr den Bayerischen Wald kennen lernen und die einzigartige Natur entdecken. Wanderfreunde können sich zum Beispiel auf den längsten Wanderweg Deutschlands mit 660 km Länge freuen, den Goldsteig, welcher von Marktredwitz durch den Bayerischen Wald bis nach Passau reicht. Aber auch zahlreiche kürzere Fernwander- und Bergwanderwege für Jung und Alt ziehen sich durch den dichten Wald und führen auf unglaubliche Aussichtsplattformen, wie den Almber, Gipfelstein oder den Aussichtsturm Hirschenstein. Entdeckt weitere spannende Erlebnisangebote im Bayerischen Wald zum Beispiel hier. Geht auf die Spuren von Winnetou und Co. und lernt das Bogenschießen, macht eine Kanutour auf einem der zahlreichen Flüsse, nutzt die verschiedensten Fahrrad- und Mountainbikewege und entdeckt die kuriosesten Tiere im Expeditionsort Grafenau. Auch mit einigen Burgen, Schlössern und Museen kann der Bayerische Wald strotzen. Hier wird Euch auf jeden Fall nicht langweilig!

Mittelgebirge Harz

Lage: Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Höchster Berg: Brocken (1.141 m)

Der Harz ist das höchste Gebirge Norddeutschlands und glänz mit seinem Nationalpark, drei Naturparks und einem Biospährenreservat. Auch der Harz hat so einige attraktive Fahrrad- und Wanderrouten mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden zu bieten. Ein besonderes Highlight ist die Harzer Schmalspurbahn mit romantischen Streckenführungen durch tiefe Harzwälder, über steile Berge und weite Wiesen sowie durch malerische Ortschaften. Der höchste Bahnhof liegt auf dem Brocken, auf 1.125 Metern Höhe und ist damit die höchste Station schmalspuriger Eisenbahnen in Deutschland. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist der Hexentanzplatz mit Bergtheater und einem Tierpark, den Ihr nach einer aufregenden Seilbahnfahrt mit Blick durch den Glasboden erreicht. Ansonsten könnt Ihr im Harz die verschiedensten Museen und Burgen entdecken, Gipfel erklimmen und Touren starten. Auch Wasserratten kommen beim Baden, Wassersport oder Angeln auf Ihre Kosten.

Teutoburger Wald

Lage: Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen

Höchster Berg: Barnacken (446 m)

Bekannt ist der Teutoburger Wald vor allem durch sein ausgeprägtes kulturelles Erbe und seinen historische Geschichten. Im 9. Jahrhundert fand in diesem Gebiet die bekannte Varusschlacht statt, die Schlacht zwischen den Römern und Germanen. Demzufolge locken verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie das Hermannsdenkmal und die Naturdenkmäler der Externsteine und Dörenther Klippen die Menschen in den Teutoburger Wald. Der Wald und das unbeschreibliche Naturschauspiel lässt sich am Besten beim Wandern, Klettern, Radfahren oder bei einer Kanutour erkunden. Besucht die historischen Stadtkerne in der Umgebung mit alten Fachwerkhäusern, bekannten Schlössern und Burgen, wie das UNESCO Weltkulturlerbe Corvey oder die gut erhaltenen Mühlen. Es finden außerdem viele Veranstaltungen, Feste und Events statt mit einem breitgefächerten Kulturangebot und verschiedensten regionalen Spezialitäten – denn die Westfalen sind sehr stolz auf Ihre traditionelle Küche.

Schwarzwald

Lage: Baden-Württemberg

Höchster Berg: Feldberg (1.493 m)

Ein beliebtes Urlaubsziel unter den Deutschen ist der Schwarzwald, denn er ist das höchste und größte zusammenhängende Mittelgebirge in Deutschland. Das Gebiet erstreckt sich vom Rhein im Westen bis zur Schweizer Grenze. Ihr könnt auch im Schwarzwald den verschiedensten Freizeitmöglichkeiten in unterschiedlichen Naturlandschaften, langgezogenen Schwarzwaldbergen, breiten Wiesentälern und beeindruckenden Bergkuppen nachgehen. Besonders sehenswert sind die nahe gelegenen Städte Freiburg, Baden-Baden, Karlsruhe, Pforzheim und viele Weitere. Der höchste Berg – der Feldberg – verwandelt sich im Winter zu einem attraktiven Skigebiet und im Sommer zu einer Herausforderung für alle Wanderfreunde. Besonders empfehlen kann ich Euch einen Ausflug zu den Triberger, den Todtnauer Wasserfällen und eine lustige Fahrt mit der Sommerrodelbahn Gutach oder der Hasenhorn Rodelbahn. Der Schwarzwald wird auch als „Deutschlands schönste Genießer-Ecke“ bezeichnet, denn hier gibt es so einige traditionelle Schwarzwälder Spezialitäten zum probieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem originalen Schwarzwälder Schinken, einer köstlichen Schwarzwälder Kirschtorte oder einem „Tannenzäpfle“ aus der Badischen Staatsbrauerei Rothaus, die auch immer wieder verschiedene Brauereiführungen anbietet?

Wälder in Deutschland

©Willequet Manuel/Shutterstock.com

Thüringer Wald

Lage: Thüringen

Höchster Berg: Großer Beerberg (983 m)

Den Thüringer Wald durchziehen mehrere kleine Flüsse, das Stauseegebiet „Thüringer Meer“ und zahlreiche dicht bewachsene Berge. Eine große Bedeutung hat der 169 km lange Wanderweg Rennsteig, dort findet jedes Jahr im Mai der Rennsteiglauf statt welches zu den größten Events gehört. Auch weitere Wanderwege und Fahrradrouten erstrecken sich über das Gebiet, der Thüringer Wald bietet die verschiedensten Aktivsportmöglichkeiten wie Klettern, Nordic Walking, Mountainbike und Kanufahren auf der Saale oder der Werra an. Durch die zahlreichen Thermen in der Umgebung könnt Ihr nach einem abenteuerlichen Tag in den heißen Thermalquellen entspannen. Ein weiteres Highlight ist außerdem die historische Wartburg, die am nordwestlichen Ende des Thüringer Waldes auf 411 Metern Höhe liegt. Sie ist auf jeden Fall einen Ausflug wert! Im Winter verwandelt sich der Wald in ein Schneeparadies und bietet zahlreiche Winterwanderwege, Langlaufloipen und weitere Wintersportarten. Wintersportfans sollte der Thüringer Wald für den regelmäßig stattfindenden Weltcup im Biathlon in Oberhof sowie den Weltcup im Rennrodeln bekannt sein. Hier trefft Ihr auf die weltbesten Skijäger und auf echte Stars des Wintersports.

Weitere Wälder in Deutschland

Natürlich waren das nicht alle Wälder in Deutschland! Es gibt noch so viele weitere grüne Ecken in Deutschland zu erkunden. In Schleswig-Holstein lädt der Sachsenwald zu einem ausgedehnten Aktivurlaub in der Natur ein. Uralte Bäume, die sogar ihr biologisches Alter bereits überschritten haben, findet Ihr in dem Erholungsreservat Heilige Hallen, welches sich außerdem auf der Liste der Naturdenkmäler Mecklenburgs befindet. Nicht weit entfernt trefft Ihr außerdem auf die Waldlandschaft der Schorfheide mit einem faszinierenden Wildpark. Nach dem Harz, ist Solling das zweitgrößte Waldgebiet Niedersachsen und lädt ebenfalls zu den verschiedensten Freizeitaktivitäten in einer traumhaften Naturatmosphäre ein. Im beeindruckenden Tharandter Wald in Sachsen trefft Ihr in engstem Raum auf geologische Aufschlüsse von Gesteinen aus verschiedenen Erdzeitalter. Last but not least: der Pfälzerwald. Er darf in der Aufzählung nicht fehlen, denn der Pfälzerwald hat das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands. Mehr Natur geht nicht!

Sicher habt Ihr jetzt Lust bekommen, die schönsten Wälder in Deutschland zu entdecken. Wir haben tolle Schnäppchen für Euch, meistens in Kombination mit einem Wellnesshotel. So könnt Ihr Wellness– und Aktivurlaub perfekt miteinander kombinieren. Sucht Euch einfach ein passendes Angebot aus und packt schon mal den Wanderrucksack!

Wälder in Deutschland

© Thomas Neumahr – Fotolia.com.